Beiträge mit dem Tag ‘Raumfahrtpolitik

Weiter geht es in Neapel: Zweiter und letzter Tag der ESA-Ratstagung auf Ministerebene, wie die Veranstaltung offiziell heißt. Spätestens um 17 Uhr, so zumindest der Zeitplan, soll die Konferenz zu ende sein. Wer nachlesen will, was gestern alles (nicht) passiert ist: bitte hier entlang. 8.30 Uhr: Bis 1.30 Uhr in der Nacht sollen die Verhandlungen […]

Es geht los. Neapel, zumindest das Kongresszentrum Mostra d’Oltremare, trägt Blau. Blauer Teppich, blaue Tischdecken, blaue Schilder. Blau, die Farbe der Esa. Ich werde versuchen, den ersten Tag der Ministerratskonferenz an dieser Stelle ein bisschen zu begleiten. Kein Liveticker, kein Storify, einfach ein (hoffentlich) wachsender Blogeintrag. Wer mag, möge die Seite des öfteren neu laden. […]

Bevor es in Neapel bei der Ministerratskonferenz der Esa in die heiße Phase der Verhandlungen geht, ein kurzer Blick auf die Knackpunkte der Gespräche und ein paar Linktipps zur Einstimmung. Aktuelle Infos aus Neapel gibt’s auch über Twitter, von mir selbst (die Twitterspalte rechts im Blog hängt aktuell leider) und unter dem Hashtag #MC2012.

Am Dienstag und Mittwoch treffen sich in Neapel die verantwortlichen Minister der 20 Esa-Staaten, um über die Zukunft der europäischen Raumfahrt in Zeiten leerer Kassen zu entscheiden. (Ich werde vor Ort sein und hoffe, etwas Zeit und Gelegenheit zum Bloggen zu finden.) Das Treffen – und seine seit Monaten laufenden Sondierungen und Vorverhandlungen – ist […]

Zu wenig Geld, schwindende Akzeptanz in der Bevölkerung, private Konkurrenz und ein Kongress, der besonders in Wahlkampfzeiten viele unbequeme Fragen stellt: Wer noch Zweifel daran hatte, wie dringend die USA und das amerikanische Raumfahrtprogram ein Erfolgserlebnis benötigten, musste sich nur die offiziellen Verlautbarungen nach der grandiosen Landung von Curiosity anhören.

Raumfahrt mit Vorsatz

13. Jan 2012

Keine Ahnung, ob die großen Raumfahrtagenturen so etwas wie gute Vorsätze fürs neue Jahr fassen. Aber wahrscheinlich wäre das Jahr ohnehin längst vergangen, bis solche Absichtserklärungen sämtliche bürokratischen und politischen Hürden genommen hätten. Daher hier – völlig unbürokratisch – ein paar Vorschläge, was sich die Raumfahrtagenturen 2012 zu Herzen nehmen sollten, verbunden mit einem kleinen, […]