Beiträge mit dem Tag ‘Medien

Hallo, Herr Gerst!

31. Okt 2014

Im Grunde bewundere ich ja Astronauten: die Schwerelosigkeit, das Abenteuer, die Arbeit an der vordersten Linie der technologischen Entwicklung, diese unfassbare Aussicht. Doch dann: dieser streng durchgetaktete Alltag, diese Fremdbestimmtheit, dieses stupide Abarbeiten eines Plans, diese immer gleichen Aufgaben und immer gleichen Fragen. Die Freiheit 400 Kilometer über den Wolken scheint wohl doch nicht so […]

Die Aufregung war groß diese Woche: Ausgelöst durch die allzu optimistische Interpretation einer Einladung der Nasa zu einer Astrobiologie-Pressekonferenz durch den Blogger Jason Kottke, glaubte das halbe Internet, die US-Raumfahrtbehörde habe außerirdisches Leben entdeckt. Letztlich war es nur ein allzu irdisches Bakterium, das Biologen so lange mit einer Arsen-Diät quälten, bis es den Stoff widerwillig […]

Im Vorfeld der gerade stattfindenden Konferenz “Wissenswerte” hatte mich die WPK, der Berufsverband der Wissenschaftsjournalisten, um ein kurzes Statement zur Frage “Sind Wissenschaftsjournalisten zu zahm?” gebeten. Das habe ich gerne getan, und weil ich mir zuletzt eh einige Gedanken über das Verhältnis von Wissenschaft und Journalismus gemacht habe, sind aus dem kurzen Statement letztlich sechs […]

Hauptsache schön?

9. Sep 2010

Die Teleskope der Europäischen Südsternwarte (Eso) liefern tolle Bilder, vor allem produzieren die dort arbeitenden Astronomen aber faszinierende Forschungsergebnisse. Lediglich die Eso-Pressestelle scheint von letzterem nicht wirklich überzeugt zu sein. Wenn Journalisten Pressemitteilungen mit einer Sperrfrist bekommen, verheißt das meist bedeutende Neuigkeiten: wichtige Forschungsergebnisse, die demnächst in einem wichtigen Journal veröffentlicht werden, eine wichtige Rede […]

Wer in den vergangenen Wochen die Berichterstattung über die Internationale Raumstation ISS verfolgt hat, könnte zu dem Schluss gekommen sein, dass die Astronauten an Bord nichts anderes zu tun haben als zu essen, noch mehr zu essen, ein paar Sammlerstücke durch die Gegend zu fliegen und die Welt mit Kurznachrichten aus dem All zu unterhalten. […]

Wenn das Geld knapp wird und die Zukunft ungewiss, beginnen für gewöhnlich die Verteilungskämpfe. In der amerikanischen Raumfahrt, über deren Ausrichtung Präsident Obama in den nächsten Monaten entscheiden will, ist das nicht anders. Derzeit dürfte die Variante einer Vision in Führung liegen, die sich flexible path nennt, und sie ist immerhin so flexibel, dass sie […]