Beiträge mit dem Tag ‘Bolden

Zu wenig Geld, schwindende Akzeptanz in der Bevölkerung, private Konkurrenz und ein Kongress, der besonders in Wahlkampfzeiten viele unbequeme Fragen stellt: Wer noch Zweifel daran hatte, wie dringend die USA und das amerikanische Raumfahrtprogram ein Erfolgserlebnis benötigten, musste sich nur die offiziellen Verlautbarungen nach der grandiosen Landung von Curiosity anhören.

Dass es Gezicke und Geheule geben wird, war bereits vorher klar. 21 Organisationen – Museen, Besucherzentren, Raumfahrtinstitute – hatten sich um die Raumfähren beworben, die die Nasa nach Ende des Shuttle-Programms loswerden will. Im Angebot waren allerdings nur dreieinhalb Orbiter: Discovery, Endeavour, Atlantis und die Enterprise, die niemals im All war. Als Nasa-Chef Charlie Bolden […]

Die Discovery war für mich immer so etwas wie die große alte Dame der amerikanischen Shuttleflotte, gleichzeitig aber auch die Mutter der Kompanie. Sie hat die Truppe zusammengehalten, sie war die Erfahrenste, sie ging voran, wenn Probleme überwunden werden musste. Am Freitagabend soll die Raumfähre, wenn Technik und Wetter mitspielen, nun zum letzten Mal ins […]

Wenn in den USA ein neuer Minister ernannt wird, ein CIA-Chef oder ein Verfassungsrichter, würden die deutschen Medien wie selbstverständlich ein 19 Jahre altes Foto von dem Mann zeigen? Und warum machen sie es dann beim designierten Nasa-Administrator? Als Barack Obama vergangenen Samstag Charles Bolden zum künftigen Nasa-Chef erkor (was nach den Spekulationen der Tage […]

Zugegeben, es ist irgendwie unfair, die Chefs von zwei so grundverschiedenen Organisationen wie der US-Raumfahrtbehörde Nasa und ihrem europäischen Pendant Esa zu vergleichen. Also, machen wir’s trotzdem, rein subjektiv versteht sich. Schließlich sagen die Köpfe an der Spitze auch viel über ihre jeweilige Organisation aus, über Ziele und Selbstverständnis. Und noch, so kurz nach der Nominierung Charles Boldens zum neuen Nasa-Chef, ist über Beide ungefähr gleich viel bekannt.